Zwischen den Zeilen: Richard Peters

Posted Juni 8, 2018

en

  • Was ist das längste oder ungewöhnlichste Wort, das du diese Woche (in einem deiner Texte) verwendet hast?

Ich habe schon immer eine Schwäche für ungewöhnliche, selten verwendete Wörter gehabt, aber die Unternehmenskommunikation ist oft nicht der richtige Ort für solche Spielereien. Erst heute kam in einem deutschen Kundentext „konsequent“ vor, und so gern ich das definitiv poetischere „steadfast“ verwendet hätte, habe ich mich am Ende für das etwas alltägliche „constant“ entschieden, denn die anvisierten Leser waren keine englischen Muttersprachler.

  • Welche Sprache würdest du gerne lernen und warum?

Ich spreche zwar bereits mehrere Sprachen, aber abgesehen von einigen, die ich nur radebrechen kann, gehören sie alle der indoeuropäischen Sprachfamilie an. Es wäre also an der Zeit, mich etwas weiter in die Welt hinauszuwagen und am besten auch gleich ein neues Alphabet zu lernen. Ich finde die arabische Kalligrafie sehr schön, vielleicht fange ich damit an.

  • Was liest du gerade?

Trotz Alltagsstress habe ich natürlich immer Zeit für die Klassiker … Schön wär’s! Ich habe mich als Backpacker auf Weltreise mit literarischen Größen wie Dickens und Tolstoi beschäftigt, aber mittlerweile komme ich nur noch selten dazu, es mir mit einem guten Buch gemütlich zu machen. Aber wenn, dann lese ich gern Science-Fiction. Als der schottische SF-Autor Iain M. Banks im Jahr 2013 (viel zu früh) verstorben ist, hat mich das wirklich getroffen.

  • Bier oder Wein?

Sehr gern! (Oh, ich dachte, das war ein allgemeines Angebot …)

  • Strandurlaub oder Städtetrip?

Strandausflug schön und gut, aber ich bin eher der Typ für Städtetrips, unter anderem, weil ich dort mehr Motive zum Fotografieren finde.

  • Schokolade oder Vanille?

Manche meinen ja, Vanille allein sei langweilig, aber ich sage, dass richtig gute Vanille einen umhauen kann!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.