Ein gutes Lunch ist alles

Posted Juni 29, 2018

en

Von Richard Peters, aus dem Englischen von Anja Schmidt

Die Uhr hat längst zwölf geschlagen. Den ganzen Morgen habe ich fleißig am Schreibtisch gesessen und geistreiche Übersetzungen formuliert, die den Botschaften meiner Auftraggeber in unserer lauten Medienwelt Gehör verschaffen. Jetzt ist mein Kreativspeicher leer und meine Inspiration versiegt: Ich muss etwas essen.

Zum Glück arbeite ich im Herzen Münchens, wo es wenige Geh- oder Radminuten entfernt jede Menge lohnender Lunch-Ziele gibt. Nach der anstrengenden Arbeit der letzten Stunden fühle ich mich sogar durch die Wahl des Restaurants leicht überfordert. Andererseits ist die Verbindung aus etwas körperlicher Betätigung und der Anregung durch den Ortswechsel hochwillkommenes Futter für mein ausgehungertes Gehirn.

Ganz unabhängig davon, für welche Landesküche ich mich heute entscheide, besteht die Hauptspeise für mich im Gespräch und Gelächter mit meinen Kollegen. Natürlich reden wir auch im Büro miteinander, wir arbeiten ja schließlich nicht in der Schreibstube eines Trappistenklosters! Meist sind das aber nur kurze Wortwechsel: ein paar Sätze zu einem sprachlichen Problem oder einer amüsanten Stilblüte, auf die jemand bei der Online-Recherche gestoßen ist. Bei einer ausgelassenen Unterhaltung am Mittagstisch hingegen können wir unser täglich Brot mit ausreichend geistiger Nahrung würzen.

Danach kehre ich erfrischt und ausgeruht an meinen Schreibtisch zurück. Bereit, mich dem nächsten schwierigen Übersetzungsproblem zu stellen, z. B. einem bildlichen Ausdruck, der in der Zielsprache überhaupt keinen Sinn ergibt. Ein Beispiel: Im Englischen gibt es die Redewendung „He’s two sandwiches short of a picnic“ für jemanden, der nicht ganz helle ist. Eine wörtliche Übersetzung wäre hier völliger Unsinn. Glücklicherweise gibt es im Deutschen aber eine passende Redensart: „Er hat nicht alle Tassen im Schrank“, was im Englischen wörtlich mit „His cupboard is missing a few cups“ zu übersetzen wäre. Auch wenn hinter beiden Phrasen dieselbe Idee steht, ergibt eine 1-zu-1-Übersetzung keinerlei Sinn.

Weshalb es Leute wie mich gibt, die das sprachliche Durcheinander entwirren. Gestärkt von einem köstlichen Lunch, werfe ich mich erneut ins Übersetzungsgefecht …

Wie sieht Ihr Tipp für eine gelungene Lunch-Pause aus? Ich freue mich auf anregende, entspannende, kreativitätsfördernde Ideen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.